Klimakonferenz sächsischer Schülerinnen und Schüler am 22. Juni 2019

Anlässlich der Schülerklimakonferenz lud die Sächsiche Landesregierung in Zusammenarbeit mit dem Landesschülerrat  Schüler aus ganz Sachsen ein, die aktuelle Thematik Klima und Klimawandel zu erforschen. Unter dem Motto „Wir. Machen. Klima.“ reisten Schüler aus aus allen Teilen des Bundeslandes in die Messestadt Leipzig, um in der Sportwissenschaftlichen Fakultät der Universität zusammenzukommen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch den Vorsitzenden des Landesschülerrates Noah Wehn und den sächsischen Kultusminister Christian Piwarz.  Eine spannende Rede, die meine Begleitung, Berit Fritzsche vom Städtischen Gymnasium Mittweida, und ich allerdings aufgrund des Mangels der öffentlichen Verkehrsmittel verpasst haben. Das Thema ÖNV (öffentlicher Nahverkehr) sollte jedoch glücklicherweise noch einmal Gesprächsstoff an späterer Stelle werden.

Ungeachtet der Verspätung und weiterhin motiviert ging es für uns dann, ähnlich wie beim „Tag der Demokratie“, in eine Workshopphase, in der man sich mit einem von 5 Themen beschäftigte; eintscheiden musste man sich bereits Tage vorher bei der Anmeldung. „Fang an! Wie ändert sich etwas?“ lautete das Thema unserer Gruppe, wobei wir in kleinere Untergruppen unterteilt und in einem sogenannten „Open Space“ in offenen Diskussionen unsere Probleme und Vorstellungen teilen  konnten.

Berit und ich befassten uns mit sechs weiteren Schülern mit der Aussage „Jugendliche sind kompetent“, wobei wir unsere Ansichten über die gegenwärtige Situation und teils fehlende Wahrnehmung der Jugendlichen durch ältere Generationen auf einen Punkt gebracht haben. Gesammelt wurden unsere Ideen dann auf Plakaten.

Nach zweistündiger Arbeit gab es dann in der Eingangshalle der Fakultät für alle ein vegetarisches Büffet mit leckeren Wraps und würzigen Dips, so dass wir gestärkt fortfahren konnten.

Im Vorlesesaal, wo der nächste Programmpunkt stattfand, wurde einem der Umfang der ganzen Veranstaltung bewusst: insgesamt über 500 Schüler beschäftigeten sich mit 54 Themen rund um Klimaschutz und Klimawandel. Einige dieser Themen wurden dann von den jeweiligen Schülern präsentiert, wobei Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, Ehrengast und Träger der Veranstaltung, als Zuhörer und Redner fungierte. Zuspruch, aber auch Kritik bekam Herr Kretschmer für seine Äußerungen, wobei er jedoch im Allgemeinen sehr offen und gesprächsfreudig gegenüber den vielen Schülerinnen und Schülern wirkte und der Jugend ihre Kompetenz zusprach. Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte Noah Wehn, Vorsitzender des LSR, dem sächsischen Ministerpräsidenten eine Mappe mit allen 54 Themen und Aussagen und bat den Politiker der Regierung und dem Landrat unser Anliegen vorzutragen und zu zeigen: Wir sind sehr wohl kompetent! Herr Kretschmer versprach, die Jugend in Zukunft mehr zu beachten und gab Ausblick auf die nächsten Jahre.

Wer sich und seiner Generation ein Gesicht geben will und zukünftig mitbestimmen will, der ist gerne eingeladen der nächsten Klimakonferenz beizuwohnen und seine Themen einzubringen oder auch mal eine kritische Frage an Politiker und Experten zu stellen. Denn wie auch das Motto des Tages war: Wir machen Klima!

Kurt Uhlemann

Zurück