Schlossaugabe/Schließfach

Martin-Luther-Gymnasium Frankenberg/Sa.

 

Mit der Übernahme des Schlosses sind folgende Regelungen vom Schüler bzw. dessen Sorgeberechtigten (nachfolgend Nutzer genannt) zu beachten:

  1. Das Schließfach ist pfleglich zu behandeln, ausschließlich zur Aufbewahrung der Garderobe und persönlicher Schulsachen zu verwenden, weder außen noch innen zu bekleben und stets sauber zu halten.
  2. Am Ende eines jeden Schuljahres ist das Fach restlosleer zu räumen. Das Schloss wird zu Hause sicher verwahrt und im neuen Schuljahr erneut verwendet. Am Ende der Klasse12 bzw. beim Verlassen der Schule wird das Schloss in der Schule abgegeben.
  3. Das übergebene Vorhängeschloss darf nicht durch eigene Vorhängeschlösser ausgetauscht werden. Die Schulleitung ist berechtigt, fremde Vorhängeschlösser ohne Ankündigung zu entfernen.
  4. Der Nutzer haftet für den Verlust des Vorhängeschlosses mit dem Wiederbeschaffungswert (15,00€).
  5. Bei zweckwidriger Nutzung des Schließfaches bzw. in Gefahrensituationen ist die Schulleitung berechtigt, ohne Zustimmung des Nutzers das Schließfach zu öffnen.
  6. Die Versicherung des Schließfachinhaltes außerhalb der Unterrichtszeit obliegt dem Nutzer. Eine Haftung für den Schließfachinhalt wird von der Stadt Frankenberg/Sa. grundsätzlich nicht übernommen.



Mit freundlichen Grüßen

gez. Selbmann   gez. Pezold
Eigenbetrieb „BKS“ d. Stadt Frankenberg/Sa.                Schulleiter Martin-Luther-Gymnasium